Suche
  • CARINA

REZEPT: BÄRLAUCH-HASELNUSS-STREICHELEINHEIT

Aktualisiert: 28. Apr.

Endlich!

Der Winter ist vorbei und im Wald tummelt sich Bärlauch, fast unscheinbar anzusehen und doch eindeutig präsent ob seines unverkennbaren knoblauchähnlichen Duftes den er verströmt.

Des starken Geruchs wegen wurde Bärlauch bereits im Mittelalter als „vertreibende Kraft“ genutzt.

Der Bär wurde sinnbildlich als Bote des Frühlings verstanden: mit seinem Erscheinen brach er die Kraft des Winters.


Als aromatisch-scharfe Zutat stärkt Bärlauch die Leber und sorgt somit für ausgeglichene Momente.

Vor allem aber wirkt er stark blutreinigend und desinfizierend - meine Haselnuss-Bärlauch-Streicheleinheit sorgt somit ganz nebenbei für die physische und psychische Frühjahrskur, z.B. als Grundlage auf einem frisch gerösteten Sauerteigbrot.


Zutaten:

1 Bund Bärlauch (ca. 45g)

250 g weiche Margarine oder Butter

100g gemahlene und geröstete Haselnüsse

1,5 TL Zitronensaft

1 Prise Kurkuma (gemahlen)

Meersalz

Pfeffer


Zubereitung:

Bärlauch verlesen, Stiele abschneiden, waschen, abtropfen lassen und fein hacken.

Margarine oder Butter mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren.

Haselnüsse mit Bärlauch, Zitronensaft und Kurkuma unter die Masse mischen und mit Meersalz und Pfeffer kräftig abschmecken.