Suche
  • Carina

WISSEN: BLAUKRAUT BLEIBT BRAUTKLEID

Aktualisiert: 16. Juni 2020

Der Rotkohlkopf, der mit seinen fest umschlossenen Blättern aufgeschnitten aussieht wie ein kleines Kunstwerk, galt auch schon in der Antike als Heilmittel schlechthin.


Bei Rheuma, Gicht, Schwellungen und Prellungen wurde er schon damals in Form von Krautwickeln angewandt.


Rotkohl wirkt regulierend auf unsere Milz, auf den Magen und unser Blut, er stärkt unsere Mitte um dem Alltag gewappnet gegenüber zu stehen.


Bei allen Gemüsearten geht Vitamin C durch das Garen verloren, nicht so beim Rotkohl!

Er bildet quasi erst beim Kochen das immunstärkende Vitamin.

Yeah, Rotkohl an die Macht!





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen