Suche
  • Carina

INSPIRATION: KASTANIEN KOLCHOSE

Welch Wonne, mit selbst Geerntetem aus dem eigenen Garten oder Feld beschenkt zu werden!

„Hier, für dich - ich hab zu viel davon“.

Zehn riiiiesige Esskastanienbäume stehen auf dem Grundstück meiner Freundin Anna,

versammelt als Kastanien Konglomerat.


Okay let´s go:

Inspirationen, her mit Euch!

Ich stöbere verschiedene Rezepte durch, meine Aufmerksamkeit widmet sich voll und ganz

dem Geschenk.

Da hüpft mein Herz und gleichzeitig wächst ein unbändiges Verlangen SOFORT etwas

daraus herzustellen.


„Sofort“ bedeutet im Fall der Edelkastanien „mit Zeit“:

Erstmal lasse ich alle Kastanien ein Bad nehmen.

Schwimmt eine oben? Hat vermutlich ein Mitbewohner inne, also raus damit.

Dann lasse ich sie noch eine Weile im Wasser einweichen.

Nach einer guten Stunde ritze ich jede Einzelne an der gewölbten Seite kreuzweise ein.

Obacht! Der Schnitt muss tief genug sein - sonst pult man sich die Finger wund.


Das Konglomerat noch schnell für ein paar Minuten ein heißes Bad im Whirlpool nehmen lassen

und dann für 20-25 Minuten bei 200°C in den heißen Backofen schubsen.

Mmmmmmh, dieser Duft!

Verführerisch.


Nach dem Abkühlen werden alle Kollegen von der Schale befreit.

Das macht man am besten ganz nebenbei bei einem weinseligen Gespräch mit einem guten Freund.


Viele Hände schnelles Ende - schwupps hat man eine feine Kastanien Kolchose als Vorrat versammelt

und kann sich ihrer bedienen.

Heute als Risotto, morgen weiter verarbeitet als Kastanienmehl.

Fortsetzung folgt🌰





8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen