Suche
  • Carina

REZEPT: ENDIVIEN LIEBELEI

Draußen tobt der Wind und drinnen wird´s gemütlich.

Kerzen werden angezündet und die tägliche Frage „was gibt´s zu futtern?“ füllt den Raum.


Schauen wir mal in den Vorrat: ein voluminöser Salatkopf im Kühlschrank!!

Der gehört doch eigentlich als erfrischende Rohkost in den Sommer…aber die Außentemperaturen fordern die Geschmacksknospen wenig dazu auf, Salat als erfrischende Delikatesse zu sich zu nehmen.

Was also tun mit der Winterendivie?


Wir dünsten sie!

Jawohl, es gibt gedünsteten Endiviensalat: er ist besser verträglich und nimmt die Verdauung nicht allzu hart ran.


Winterendivie besitzt „Oldschool-Power“ denn sie wird bereits seit dem 17. Jahrhundert kultiviert.

Ihre rauen, griffigen Blätter wirken entzündungshemmend und magenstärkend; der typische, leicht bittere Geschmack wirkt sich positiv auf die Herzfunktion aus.


Mit dem eher widerspenstigen aller Salatköpfe lässt sich so im Nu eine feine Beilage zum Hauptgericht oder ein leichtes Abendmahl zubereiten!

Gedünstetes Endivien-Paprikagemüse

für 4 Portionen als Beilage

Zutaten:

1 Kopf Endiviensalat

1 rote Zwiebel

2 Paprikaschoten (gelb, rot oder grün)

2 Handvoll Cocktailtomaten

Olivenöl

feines Meersalz

grob geschroteter Pfeffer

frische Petersilie, grob gehackt

n.B. Chili oder geräucherte Paprika

Zubereitung:

Die Zwiebel häuten, halbieren und in schmale Streifen schneiden. 

Eine große Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen, einen Schwapps Olivenöl hineingeben und die halben Zwiebelringe darin abraten. 

In der Zwischenzeit die Paprika waschen, halbieren, putzen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. 

Zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und weiterhin bei mittlerer Temperatur andünsten.

Den Endivienkopf putzen, halbieren, den Strunk herausschneiden und mit der Schnittfläche nach unten in fingerdicke Streifen schneiden. 

Einmal kurz durchwaschen und in der Salatschleuder trockenschleudern. Die Tomaten halbieren.

Solange die Paprikastreifen noch etwas Biss in der Pfanne haben, die Endivienstreifen dazugeben und die Temperatur erhöhen. 

Vorsichtig wenden, sie fallen sehr schnell in sich zusammen - aber genau so soll´s sein.

Zuletzt die halbierten Cocktailtomaten dazu geben und alles einmal kräftig würzen - Salz, Pfeffer, eine Prise Chili oder Paprika de la Vera eignen sich besonders gut.

Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen und sofort genießen.





34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen