Suche
  • Carina

REZEPT: RISOTTO MIT TOMATEN UND ROSMARIN

Yeah, die Tomaten sind reif!

Überall sehen wir knallrote Kleckse die uns in ihrer unterschiedlichen Art und Form geradezu auffordern, 

sie abzupflücken und mit einem kräftigen Partner zu einer aromatischen Liaison zu kombinieren.

Schauen wir uns dann um entdecken wir schnell einen Rosmarinstrauch, der mit seinem intensiven Duft schon von Weitem frohlockt.

Rosmarin enthält viele ätherische Öle und Gerbstoffe, die sehr gerne bei niedrigen Blutdruck oder Erschöpfungszuständen angewendet werden - z.b. äußerlich als Badezusatz oder innerlich als frischer Rosmarintee: er kurbelt die Herz- und Kreislauffunktionen an und wirkt gleichzeitig ausgleichend bei Nervenleiden, denn er schafft es tatsächlich das Gemüt zu beruhigen und gleichzeitig die Energie im Körper zu regulieren. 

Dieses Risotto mit Rosmarin schmeckt wunderbar aromatisch und verleiht uns den gewissen

"rosmarin´schen Kick“:

Risotto mit Tomaten und Rosmarin

Zutaten (für 4-6 Portionen)

4 EL Olivenöl extra vergine

1 Lauchzwiebel, geputzt und in feine Ringe geschnitten

2 Zweige frischer Rosmarin, fein gehackt (oder ganz gelassen, je nach Geschmack)

6 frische Tomaten, in Würfel geschnitten (Strunk entfernt)

200 g Arborioreis

ca. 750ml heißes Wasser (oder heiße Gemüsebrühe)

Salz

Pfeffer

nach Belieben: Cocktailtomaten und Basilikum für die Dekoration,

Parmesan und Butter für die Tiefe des Aromas

Zubereitung:

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Lauchzwiebeln darin zusammen mit dem Rosmarin bei mittlerer Temperatur anbraten.

Sobald die Lauchzwiebeln etwas bräunlich wirken, die Tomaten dazugeben und solange eindampfen lassen, bis ein dickflüssiger Sud um die Tomaten entsteht.

Den Risottoreis einrühren bis der Reis den Sud aufgesogen hat.

Mit einer Tasse des heißen Wasser oder der Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren verkochen lassen.

Wieder eine Tasse Brühe oder Wasser dazugeben und einkochen lassen und so immer weiter verfahren, bis die Flüssigkeit vollständig aufgebraucht ist. 

Das Risotto nach Geschmack salzen und pfeffern.

Abschmecken und testen ob der Reis den richtigen Biss hat.

Falls nicht, erneut etwas Wasser nachgießen.

Jetzt ist das Risotto fast schon servierfertig.

Wer möchte, kann 1-2 EL Butter und zwei Handvoll geriebenen Parmesan darunterheben,

das verleiht dem Risotto mehr Sämigkeit und Tiefe.

Das Risotto in Schalen oder Teller verteilen und mit frischem Basilikum und

geviertelten Cocktailtomaten verzieren.



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen