Suche
  • Carina

REZEPT: ROTE BEETE RULES

Der Herbst steht auf der Leiter und die Natur frohlockt mit ihren schönsten Farben.

Lassen wir die kräftigen Herbsttöne in unseren Bauch wandern und kombinieren sie mit feinen Zutaten!


Rote Beete spiegelt nicht nur farblich diese Jahreszeit perfekt wider, auch geschmacklich kann sie mit

ihrem erdigen Aroma gemeinsam mit dem süßen Apfel perfekt aufwarten: Harmonie pur!

Rote Beete rules:

Erste Berichte über ihre Heilwirkungen hat Hippokrates schon vor 2500 Jahren verfasst und 

im Mittelalter wurde sie als Mittel gegen Blutkrankheiten angesehen. 

Noch vor hundert Jahren wurde sie von Ärzten bei Schwächezuständen verordnet - kein Wunder, Rote Beete ist außerordentlich nahrhaft und steckt voller Vitamine und sekundärer Pflanzenstoffe, denen vor allem eine wichtige Rolle in der vorbeugenden Wirkung  gegen Krebs zugeschrieben wird. 

Also los, worauf warten wir noch?

Rüsten wir uns für die grauen, kalten Tage, schnappen uns ein paar Knollen und frönen der Selbstfürsorge mit Roter Beete, unser Herz und unsere Milz werden laut auflachen und der Tag kann nur gut werden :)

Rote-Bete-Suppe mit Apfel und Kokos

vegan, glutenfrei

Für 6 Portionen

SUPPE

3 EL Olivenöl

1 mittelgroße Zwiebel

1 kg frische Rote Beete

750 ml Gemüsebrühe

200 ml Apfelsaft

400 ml (1 Dose) Kokosmilch

1-2 cm geschälte Ingwerwurzel

Meersalz

geschroteter Pfeffer

TOPPING

1 EL Olivenöl

2-3 Äpfel

1 Bund Petersilie

Salz

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Rote Bete von der Schale und den Wurzel-und Blattansätzen befreien.

Die nackige Beete ebenfalls würfeln (Vorsicht, der rote Farbstoff färbt die Finger - Zitronensaft / Handschuhe helfen dagegen).

In einem hohen Topf 3 EL Olivenöl erhitzen, darin die Zwiebel- und Rote-Beete-Würfel 5-10 Minuten anschwitzen.

Mit Kokosmilch, Apfelsaft und Gemüsebrühe ablöschen und solange kochen lassen, bis die Rote Beete weich ist.

Während die Suppe kocht wird das Topping vorbereitet: Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Die Äpfel in kleine Würfelchen schneiden und in einer kleinen Pfanne mit einem EL Olivenöl

etwas anbraten, zum Schluss eine Prise Salz dazu geben und mit der Petersilie vermischen.


Lassen sich die Rote-Beete-Würfel in der Suppe problemlos mit einem Messer durchstechen ist es Zeit, frisch geriebenen Ingwer in die Suppe zu geben und sie ordentlich zu pürieren, bis keine Rote-Beete-Würfel mehr zu sehen sind.

Zuletzt kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und die farbenfrohe Suppe mit dem Topping servieren.





43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen